Suche

Sie sind hier: Routen » W5 Deichweg

W5 Deichweg

W5 Deichweg

Auf der Karte anzeigen

Wegeverlauf

Start ist am Hafen, unweit der Buxtehuder Altstadt. Der Hafen hat in der heutigen Zeit seine Funktion als Warenumschlagplatz verloren, ist aber bei Freizeit-Skippern beliebt.

Vom Hafen aus betreten Sie den Deich und gehen in nördlicher Richtung mit dem Ziel Estebrügge (Markierungen W1 und W5). Direkt nach Verlassen des bebauten Bereichs sehen Sie rechterhand das erste Brack. Bracks sind durch frühere Deichbrüche entstanden, die zu Überflutungen des Moor- und Marschlandes geführt haben. Kurz hinter dem zweiten Brack passieren Sie die Baustelle der Autobahn A26, die nach ihrer Fertigstellung die Este überspannen wird.

Entlang des gesamten Weges sind am Deich verschiedene Bauwerke zur Entwässerung des nur knapp oberhalb des Meeresspiegels liegenden Moorlandes zu entdecken. Zugleich schützen sie das Umland aber auch vor Überflutungen.

Nach Überqueren eines größeren Entwässerungsgrabens (der Landwettern) befinden Sie sich auf dem Gebiet der Gemeinde Jork. Hier beginnt das Alte Land – erkennbar an den Obsthöfen entlang des Deichs. Die zunehmend dichter werdende Bebauung kündigt das Ortszentrum von Estebrügge an, das Sie nach dem Abbiegen und dem Überqueren der linkerhand liegenden Drehbrücke erreichen. Neben den hiesigen Versorgungs-möglichkeiten lohnt es sich, der Markierung (W5) zur St.-Martini-Kirche zu folgen.

Von dort aus geht es auf der anderen Seite der Este wieder zurück in Richtung Buxtehude. Diese Seite der Este ist wesentlich dichter bebaut und der Autoverkehr ist stärker. Dafür sind umso mehr Obsthöfe mit den dahinter liegenden Anbaugebieten vom Deich aus zu sehen.

Wieder in Buxtehude angekommen, sehen Sie ein Neubaugebiet, das im Deichvorland errichtet wurde. An der Hauptstraße angekommen, biegen Sie nach links ab, um zum Hafen zu gelangen oder erkunden die vor Ihnen liegende Buxtehuder Altstadt.

Zurück